"Hunde, Bier & klopapier - Überleben auf dem Jakobsweg"

Heiner Horlitz

"HUNDE, BIER & KLOPAPIER"

Überleben auf dem Jakobsweg

 

266 S., 9,99 EURO

 

Jetzt überall erhältlich

„Meine morgendliche Euphorie erhält einen herben Dämpfer, als ich die vier Hunde vor der Herberge entdecke. Sie haben einen perfekten Halbkreis gebildet, sämtliche Fluchtwege sind verstellt. Wie es aussieht, haben die Köter nur auf diesen Moment gewartet. Allein mit einem Nachzügler, einem der den Anschluss an die große Herde verpasst hat. Kurz gesagt: Das ideale Opfer. Irgendwie erinnert mich die Situation an meine Schulzeit, in der mir nach Unterrichtsschluss oft prügelfreudige Klassenkameraden aufgelauert haben. Die geifernden Mäuler der Hunde befinden sich in perfekter Kastrationshöhe. Ein Biss genügt und die Familienplanung hat sich erledigt.“

 

INHALT
Das Studium in den Sand gesetzt, jede Menge Bafögschulden, dazu den eisigen Atem der Arbeitsagentur im Nacken. Da hilft nur noch eins: eine Flucht nach Santiago de Compostela. Doch auch der Jakobsweg ist lang und gefahrenvoll. Ob verwilderte Hunde, die in verfallenen Ruinen hausen, entlaufene Pferde oder wirre Greise, die vergiftete Brunnen bewachen, der Camino de Santiago hält jede Menge Überraschungen bereit. Es bleiben vier Wochen Zeit und 800 Kilometer Wegstrecke, um das eigene Schicksal noch etwas aufzuschieben. Aber das Beste, was man in aller Ungewissheit finden kann, ist einander. So kommt es unterwegs u.a. zu Begegnungen mit einem schlagfertigen Chinesen, einem alkoholsüchtigen Wikinger sowie einem mürrischen Neuseeländer. Und dann ist da noch die schöne Evelyn aus Amerika. Zusammen flüchtet es sich doch viel schöner. Doch aller Sorgen und Probleme zum Trotz, manchmal braucht es nur etwas Bier und Klopapier ...